Futsal Showmatch

Futsal

«Futsal» leitet sich aus dem Portugiesischen «futebol de salão» und dem Spanischen «fútbol sala» ab – beides bedeutet Fussball in der Halle. Es verwundert also kaum, dass Futsal seine Ursprünge in Südamerika hat. Das Spiel ist technisch anspruchsvoll, aber gleichzeitig sehr fair. Denn nicht nur die Umgebung und die Unterlage sind anders als im Fussball, sondern auch die Regeln. Das führt dazu, dass Futsal schneller ist, Verschnaufpausen gibt es kaum. Auch in Europa findet diese Variante des Hallenfussballs immer mehr Anhänger und wird gefördert, doch es gibt noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten.

«Es ist die weltweit am schnellsten wachsende Hallensport», sagt Jörg Meinhardt. Der in Uster ansässige Meinhardt ist Inhaber der Agentur www.fantasticfutsal.com, die Futsal nachhaltig entwickeln und bekannt machen will. Meinhardt ist aber überzeugt, dass dem Futsal die Zukunft gehört. Die Technik, Beweglichkeit und Denkfähigkeit stelle hohe Anforderungen an die Spieler.

Laut Meinhardt kann auch die Schweizer Fussballszene viel von der Futsal-Ausbildung profitieren: «Noch ist die Förderung hierzulande aber eher klein.» Dem widerspricht auch Urban Osterwalder, Präsident des FC Usters nicht. Der FC Uster habe die Vorteile dieser Spielform schon länger erkannt. So spielten die Junioren heute einen grossen Teil der Zeit in der Halle Futsal. «Futsal ermöglicht es Junioren schneller technische und taktische Fortschritt zu erreichen» erklärt Osterwalder. Ob sich der kleine, junge Bruder dereinst ganz vom grossen Fussball abnabeln kann, lässt der FCU-Präsident vorerst offen. «Die Möglichkeit besteht, denn Futsal ist sowohl für Spieler wie auch für Zuschauer eine attraktive und dynamische Sportart.»

Genau dies wolle man einem breiten Publikum im Rahmen der Uster Games aufzeigen, meint René Pfister, OK-Präsident der Uster Games. Mit Jörg Meinhardt habe man einen ausgewiesenen Futsal-Experten an Bord holen können. Und dass die beiden Ustermer Fussballvereine spontan zugesagt haben, sei eine tolle Sache. Pfister und alle Beteiligten seien «sehr gespannt auf diese Premiere.»

Dieses Spiel wird durch die KPT Krankenasse präsentiert.

Das Uster-Futsal-Derby

Am 12. November duellieren die beiden Ustermer Fussballvereine FC Uster und Rot-Weiss Winikon in einem Futsal-Showspiel. «Futsal ist eine ideale Ergänzung zu unseren Hauptsportarten» sagt René Pfister, OK-Präsident der Uster-Games und freut sich auf das pikante Duell. «Meines Wissens messen sich die beiden Ustermer Vereine zum ersten Mal auf dem Hallenparkett» freut sich Pfister auf diese Begegnung. 

Futsal-Regeln

Im Unterscheid zum geläufigen Hallenfussball gibt es keine Bandenbegrenzung. Es spielen vier Feldspieler und ein Torhüter auf Handballtore - mit einem sprungreduzierten Ball. Die Spielzeit beträgt zwei mal 20 Minuten. Jeder Spielunterbruch führt zu einem Zeitstopp und jedes Team kann pro Halbzeit fünf Fouls begehen; danach führt jedes weitere Foul zu einem direkten 10-Meter Strafstoss für den Gegner. Diese Regel unterstreicht den Fair-Play Gedanken in dieser Sportart.

Samstag, 12. November

  • Unihockey U18 Herren KZUV-Cup-Halbfinal

    UHC Uster vs Jona-Uznach Flames

    Fotos

  • Volleyball 1. Liga Herren

    TV Uster Volleyball vs VBC Wetzikon

    Fotos

  • Futsal Showmatch

    FC Uster vs RW Winikon

    mehr Details Fotos

  • Volleyball NLA Damen

    Volero Zürich vs VC Kanti Schaffhausen

    mehr Details

    Foto Album 1 Foto Album 2

  • VIP Apéro

    Fotos

  • Handball 1. Liga Herren

    TV Uster vs SC Volketswil
    Pausenshow: Barrenturnen STV Wetzikon

    mehr Details Fotos

Sonntag, 13. November

  • Brunch bis 12.00 Uhr

  • Volleyball U23 Damen

    TV Uster Volleyball vs VBC Wetzikon

    mehr Details Fotos

  • Unihockey NLA Damen

    UHC Dietlikon vs Zug United
    Verleihung Nachwuchspreis in der 2. Pause

    mehr Details

    Fotos Spiel Fotos Nachwuchspreis

  • Handball SPL2 Frauen

    TV Uster vs Spono Eagles II

    Fotos

 

Hauptsponsor

Goldsponsor

Energiepartner

Medienpartner

Nachwuchspreis

MEGA-Sport

Eventpartner

Gesundheitspartner

Supporter

Organisatoren