UHC Uster verzichtet auf die Uster Games

Der UHC Uster kündigt die Kooperation mit den Uster Games auf und wird am diesjährigen Multisportanlass nicht vertreten sein.

Der Unihockeyclub Uster kündigt die Zusammenarbeit mit den Uster Games definitiv auf. Der UHC Uster hat den Kooperationsvertrag, welcher die Zusammenarbeit zwischen den drei Vereinen (UHC, Handball- und Volleyballclub Uster) und dem OK der Uster Games regelt, bereits im Dezember aufgekündigt. Seither liefen Gespräche zwischen dem Organisationskomitee sowie den involvierten Vereinen. Die beiden anderen Vereine haben Hand zur Lösung geboten.

«Bei der Unterstützung betreffend der zu leistenden Helfereinsätze hätten wir mit dem Hand- und Volleyballclub Alternativen gefunden» zeigt sich der Uster Games OK-Präsident René Pfister überzeugt. Dies habe man dem UHC mitgeteilt. Bei anderen Forderungen wollten die restlichen Vereine aber keine Kompromisse eingehen. Insbesondere forderte der UHC eine finanzielle Kompensation für sein Auftreten als Zugpferd der Veranstaltung. Dies läuft dem Grundgedanken des gemeinsamen Anlass entgegen. «Wir wollen keinen Unterschied; wir wollen, dass alle beteiligten Vereine hinter dem Konzept Uster Games stehen, dieses fördern und auch im Verein aktiv mittragen und nach aussen vertreten. So entsteht die Solidarität, welche die Basis für unseren Anlass ausmacht» so Pfister.

Leider hat der UHC-Vorstand nun entschieden, die Optionen einer weiteren Zusammenarbeit nicht mehr weiterzuverfolgen. Das Organisationskomitee der Uster Games sowie die beiden veranstaltenden Vereine bedauern den UHC-Ausstieg sehr.

Handball-Präsident Flessati ist enttäuscht

Auch Walter Flessati, Präsident des TV Uster Handball, zeigt sich überrascht, dass der UHC nicht mehr an diesem sportlichen und gesellschaftlichen Ereignis teilnehmen will. «Aus meiner Sicht wird da eine Chance verpasst, sich weiter an einer vereinsübergreifenden Initiative zu beteiligen, die viele Sportlerinnen und Sportler wie auch Funktionäre stolz macht.» Uster Games habe eine Signalwirkung für die sportinteressierte Ustermer Bevölkerung. «Wir werden auch ohne den UHC einen grossartigen Anlass auf die Beine stellen und zusammen mit dem Volleyballclub mitgestalten» sagt Flessati.

Uster Games im 2016 findet wieder im November statt

Die fünften Uster Games werden am 12. und 13. November 2016 ausgetragen. Aufgrund von verschiedenen Rückmeldungen habe man sich entschieden, die Uster Games wieder im November anzusetzen. «Klar wollen wir das fünfjährige Bestehen unserer Veranstaltung mit einem speziellen Programm feiern» sagt Pfister. Was genau die Verantwortlichen planen, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Adresse für Rückfragen

Walter Flessati, Präsident TV Uster Handball, Tel. 079 770 01 36
René Pfister, OK Präsident Uster Games, Tel 078 722 69 26

Aktuelles

29.10.2020

Auch MEGA-Sport abgesagt

Nach der bereits seit einiger Zeit feststehenden Absage des sportlichen Programms der Bank BSU Uster Games, sehen wir uns leider...

26.09.2020

"Was wirklich zählt"

Trotz Absage der Uster Games publizieren wir auch dieses Jahr unser Programmheft. Mit Stories und Portraits von Personen der drei...

weitere News

Samstag, 23. November

  • Volleyball 2. Liga Männer

    Volley Uster vs VBC Oerlikon

    Matchblatt Fotos

  • Rollstuhl Basketball

    Fotos

  • Sponsoren-Apéro

    Fotos

  • Unihockey NLA Männer

    UHC Uster vs SV Wiler-Ersigen

    Matchblatt Fotos

  • Handball 1. Liga Männer

    Red Dragons Uster vs SG Horgen/Wädenswil

    Matchblatt Fotos

Sonntag, 24. November

  • MEGA-Sport Schülerturnier

    mehr Details Fotos

  • Satus Mädchen

    Fotos

  • Volleyball U23 Frauen

    Volley Uster vs VBC Wetzikon

    Matchblatt Fotos

  • Unihockey U21A Männer

    UHC Uster vs SV Wiler-Ersigen

    Matchblatt Fotos

  • Handball 1. Liga Frauen

    Red Dragons Uster vs SG Volketswil/Dübendorf

    Matchblatt Fotos

 

Hauptsponsor

Goldsponsor

Energiepartner

Medienpartner

Nachwuchspreis

MEGA-Sport

Eventpartner

Gesundheitspartner

Supporter

Organisatoren